Moritz und Luise
Moritz und Luise
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Vertragsabschluss
Ihr Vertragspartner für alle Bestellungen ist die TIMPASS Buchverlag GmbH, Käthe-Kollwitz-Str. 44 in 04600 Altenburg. Ihre Bestellung wird verbindlich ausgelöst, wenn Sie den Button „Bestellen“ anklicken. Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt durch Lieferung der Ware.

Versand/Versand- und Verpackungskosten/ Beförderung/ Lieferzeit/ Lieferort
Sie erhalten Ihre Bestellung nach Möglichkeit in einer einzigen Sendung. Wir versenden ausschließlich an Lieferadressen innerhalb Deutschlands. Büchersendungen erfolgen ohne Versand- und Verpackungskosten. Bitte beachten Sie, dass die Rechnungsanschrift ebenfalls im Inland liegen muss. Sollte ein Artikel einmal nicht lieferbar sein, informieren wir Sie auf der Rechnung oder Sie erhalten eine schriftliche Benachrichtigung.

Zahlung

Vorkassezahlung
Sie werden in diesem Fall per Brief um Vorkassezahlung gebeten. Wir reservieren die bestellte Ware für einen Zeitraum von 12 Tagen für Sie. Diese Frist beginnt mit dem Datum des Poststempels. Sollte Ihre Zahlung zu einem späteren Zeitpunkt eingehen, ist nicht sichergestellt, dass wir die bestellte Ware noch vorrätig haben. Sollte dies der Fall sein, werden wir Ihnen die Vorauszahlung zurück erstatten.

Mehrwertsteuer/ Eigentumsvorbehalt
Alle Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der TIMPASS Buchverlag GmbH.

Rückgabebelehrung
Das nachfolgende Rückgaberecht besteht nicht, wenn die von Ihnen bestellte Ware für Ihre eigene gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit verwendet werden soll.

Rückgaberecht
Sollte ein bestellter Artikel einmal nicht Ihren Wünschen entsprechen, können Sie den Artikel ohne Angabe von Gründen innerhalb von 2 Wochen durch Rücksendung der Ware kostenlos und auf unsere Gefahr zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware.

Ausgenommen vom Rückgaberecht sind:
  • Extra angefertigte Ware (z. B. Artikel mit Gravur);
  • versiegelte Audio-und Videoaufzeichnungen, insbesondere CDs, DVDs, Videokassetten, Tele-/ LCD-Spiele und Computersoftware, sofern diese von Ihnen entsiegelt wurden.

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogenen Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Wertersatz kann verlangt werden, wenn sich die Ware verschlechtert hat oder ganz oder teilweise nicht mehr zurückgegeben werden kann. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.